Montag, Dezember 18, 2017
  • Mayr
    Mayr
  • Gimatic
    Gimatic
  • Schneeberger
    Schneeberger
  • HELUKABEL
    HELUKABEL
  • CTI
    CTI
  • TSUBAKI
    TSUBAKI
  • KOCO MOTION
    KOCO MOTION

EinkabelNeue Digitalgebersysteme mit der digitalen Schnittstelle Hyperface DSL (z.B. von Sick) erobern die Welt der Antriebstechnik. Bisher wurden Servomotoren und Umrichter mit je einer Leitung für die Leistungsübertragung und für die Übertragung der Lageinformationen verbunden. Diese neuen Gebersysteme ermöglichen künftig Einkabellösungen und verzichten damit auf das zweite Kabel. HELUKABEL präsentiert jetzt seine neue Einkabeltechnik für derartige Anwendungen.

Neben den verbundenen Vorteilen der Einkabeltechnik wie Platz- und Gewichtsersparnis trägt insbesondere die reduzierte Anschlusstechnik zum Erfolg dieser Lösung bei. Mit der neuen Servoleitungsfamilie „TOPSERV HYBRID“ in den Ausführungen „PUR“ für hochdynamische Schleppkettenanwendungen und „PVC“ für bedingt schleppkettenfähige Anwendungen erweitert HELUKABEL sein Standard-Servoleitungsprogramm.

„Vorsprung durch Testen lautet dabei die Devise auf diesem neuen Anwendungsgebiet“, sagt Thomas Pikkemaat, Produktmanager Antriebstechnik bei der HELUKABEL GmbH in Windsbach. „Da das Paar für die Datenübertragung in die Servoleitung integriert wird, ist die Haltbarkeit des Datenschirmes von besonderer Bedeutung. Tests an neuen Leitungen sind nur bedingt aussagekräftig, da die Qualität des Schirmes im Laufe des Einsatzes in einer Schleppkette nachlässt“, so der Produktmanager.

So hat HELUKABEL bereits Ende 2012 seine Hybridleitungen einem hochdynamischen Schleppkettentest mit über 5 Millionen Zyklen im eigenen Testzentrum im Fertigungswerk in Windsbach unterzogen, den sie erfolgreich bestanden haben. „Besonderes Augenmerk haben wir dabei nicht auf eine Korkenzieherbildung oder den klassischen Aderbruch gelegt. Vielmehr standen Qualität und Lebensdauer des Kupferschirmes, der das Datenpaar vor den Störungen der Leistungsadern schützt, im Fokus“, erklärt Pikkemaat.

Seitdem bewähren sich die Hybridleitungen störungsfrei im Feld. Auch der Praxiseinsatz bestätigt neben dem positiven Testergebnis nun die Haltbarkeit der Leitungen.

Hannover Messe Halle 13, Stand C98

Bild: Neue Gebersysteme ermöglichen es, dass Servomotoren und Umrichter künftig nur ein statt zwei Kabel für die Übertragung der Lageinformation benötigen.


Download:        Printfassung         Onlineversion         Bild   

 


Kontakt:

HELUKABEL GmbH
Dieselstraße8-12
71282 Hemmingen

Tel.: 07150/9209 339, Fax: 07150/9209 5339
                                   

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Web: http://www.helukabel.de

Bei Veröffentlichung erbitten wir je ein Belegexemplar.


Pressebüro: Presse Service Büro GbR, Staffelbergstraße 12B, 91077 Neunkirchen am Brand, Tel.: 09134/708 2262