Mittwoch, November 13, 2019
  • TSUBAKI
    TSUBAKI
  • TSUBAKI
    TSUBAKI

Zip Chain Actuator imageFachartikel – TSU317

Antriebselemente, Wartungshilfen und Qualitätswerkzeuge für zuverlässige Antriebe

Neben BS/DIN und ANSI-Rollenketten und großen Rollen- und Förderketten stellt TSUBAKI auf der Hannover Messe auch weitere innovative Produkte aus. Dazu zählen u. a. die „Zip-Chain“-Aktuatoren, bei denen sich zwei Ketten wie ein Reißverschluss miteinander verbinden und so eine starke Einheit für eine lineare Hub- und Zugbewegung bilden. Mit solch einer ‚Reißverschlusskette‘ lassen sich im Vergleich zu herkömmlichen Linearhubsystemen bis zu zwei Drittel des bisherigen Bauraums sparen.

Ein weiteres Messehighlight ist die „Pin Gear Drive Unit“, ein Triebstocksystem, das aufgrund seiner modularen Bauweise bei hoher Übertragungsfähigkeit und einfachster Montierbarkeit eine ernstzunehmende Alternative zum Zahnstangensystem darstellt. Die Pin Gear Drive Unit ähnelt einer festen Rollenkette mit Teilungsmaß, innerer Breite und Rollen mit zugehörigem Triebstockrad.  Sie ist nach dem Prinzip des inversen Rollenkettensystems aufgebaut, mit dem sich sowohl lineare als auch rotatorische Bewegungsabläufe realisieren lassen. Mit dem Einsatz dieses Systems erhält der Konstrukteur unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten für Rotations- und Linearantriebe.

Neue Inspektionstüren und Lukendeckel wurden für den Einbau in verfahrenstechnischen Anlagen, die über eingehausten Förderbändern zum Transport von Schüttgütern dienen, entwickelt. Diese einfache Montagelösung ermöglicht einen schnellen Zugang zu den ‚inneren Werten‘ der Anlage. Die Wartung und Instandhaltung wird dadurch beschleunigt und erleichtert. Darüber hinaus sind diese Inspektionstüren verschlussdicht gegen Staub und Feuchtigkeit.

Last but not least wurde das Sortiment der beliebten Kettenverschleißlehren für die Wartung von Rollenketten erweitert. Mit den praktischen Lehren können der Zustand von Rollenketten in nur einem Arbeitsgang gemessen und ihr Verschleißgrad ermittelt werden. Die Kettenverschleißlehre wurde dazu an einem Ende mit einer Gabel versehen. Sie greift wie ein Gabelschlüssel bündig um die Rolle der Kette. Die Anzeigeeinheit am anderen Ende der Lehre zeigt mittels Farbcodierung nach dem Ampelprinzip über eine Scala den Verschleißzustand der Kette an. Ihre robuste Konstruktion gewährleistet jederzeit eine genaue Messung über eine lange Lebensdauer. Die neuen Verschleißlehren gibt es für große Ketten von BS RS20B bis RS48B und ANSI von RS100 bis RS240. Diese ergänzen die bestehenden Größen von BS RF06B bis RS16B und ANSI RS35 bis RS80.

Hannover Messe Halle 24, Stand B35

Bilder:

Bild oben: Beim Zip-Chain-Aktuator werden zwei Ketten über ein Art Reißverschluss miteinander zu einer starken Einheit für lineare Hub- und Zugbewegung miteinander verbunden.
Zipkette1
Stapelboxenzuführung mittels Zippkette in der Fertigung im TSUBAKI Werk in Kyotanabe, Japan
Pin Gear Drive Units image
Die Pin Gear Drive Unit ist ein Triebstocksystem ist eine gute Alternative zum aufwendigeren Zahnstangensystem.
Kettenverschleisslehre
Mit den Kettenverschleißlehren von TSUBAKI lässt sich ein Produktionsausfall durch Kettenlängung oder -bruch vermeiden.

 

Download:          Text          Bilder

 

Kontakt: 


TSUBAKI Deutschland GmbH
Münchner Straße 135
85774 Unterföhring       

Tel.:+49 (0) 89 2000 133 80, Fax: +49 (0) 89 95 84 67 60                                      

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Web: http://tsubaki.de

Bei Veröffentlichung erbitten wir je ein Belegexemplar.

Pressebüro: Presse Service Büro GbR, Strogenstraße 16, 85465 Langenpreising, Tel.: +49 8762 7377 532