Montag, Februar 24, 2020
  • Mayr
    Mayr
  • Gimatic
    Gimatic
  • HELUKABEL
    HELUKABEL
  • CTI
    CTI
  • TSUBAKI
    TSUBAKI
  • KOCO MOTION
    KOCO MOTION

Kundenspezifisches Servosystem jetzt mit 48 V/ 10 A Versorgungsspannung

Kann 48VKOCO MOTION präsentiert eine neue Variante des Servosystems „KannMOTION“. Bisher wurde der Servoantrieb in den Flanschgrößen NEMA 17, 23 und 24 mit Drehmomenten von 0,4 bis 3,0 Nm angeboten. Die neue Variante bietet neben 24 V Versorgungsspannung und 2 A Phasenstrom jetzt auch 48 V und bis zu 10 A für den maximalen Output des Schrittmotors.

Weiterlesen ...

Flansch am Kopplungsgreifer erleichtert Einlegearbeiten

KopplungsgreiferWeil bisher beim Einlegen von Pins in diverse Kleinteile ein hoher Aufwand an Justage und Voreinstellung erforderlich war, hat Gimatic seine AGG-Serie an Kopplungsgreifern um eine Variante erweitert. Die AGG21-BF verfügt über einen Anschraubflansch, der in Form und Lage zu der im Werkzeug eingelassenen Buchse sehr präzise toleriert ist.

Weiterlesen ...

Schrittmotoren mit Hohlwelle zur Durchführung von Versorgungsleitungen

HohlwellenFür die Schrittmotoren von KOCO MOTION gibt es jetzt eine Hohlwellenausführung. Damit werden viele neue Anwendungen möglich, die eine Durchführung von Versorgungsleitungen erfordern. Bisher gab es die Schrittmotoren nur mit Vollwelle in allen Flanschgrößen von NEMA 8 mit 20 x 20 mm bis NEMA 34 mit 86 x 86 mm.

Weiterlesen ...

Winkelgetriebe für AC-Asynchronmotoren zur Bauraumreduzierung

WinkelgetriebeGerade bei Bandantrieben sind die Einbauräume oft sehr beengt. Hierfür eignet sich ein AC-Antrieb mit Winkelgetriebe, da sich mit ihm der notwendige rückwärtige Bauraum an der Antriebsseite reduzieren lässt. KOCO MOTION stellt für seine kleinen Ausführungen an 4-poligen AC-Asynchronmotoren das neue Winkelgetriebe BRH vor, mit dem sich die Antriebsrichtung um 90° drehen lässt.

Weiterlesen ...

Eine Kette – zwei Teilungen

KettenteilungFachartikel

Theorie und Praxis einer Rollenkette und die Auswirkung auf die Anwendung

Versucht man bei einer Rollenkette ein Nietglied in ein Innenglied zu stecken, stellt man fest, dass es nur mit Gewaltanwendung funktioniert. Obwohl die nominelle Kettenteilung der Norm DIN ISO 606 dieselbe sein soll, unterscheidet sich hier die Theorie von der Praxis. Warum es offensichtlich doch zwei Teilungsmaße in einer Rollenkette gibt und was das für den Anwender bedeutet, weiß der Antriebsspezialist TSUBAKI.

Weiterlesen ...